Feinwerkmechaniker

Feinwerkmechaniker/innen fertigen Produkte der Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik sowie der Vorrichtungs- und Formenbautechnik. Ebenso stellen sie Maschinen, Geräte, Systeme und Anlagen her, die sie zudem warten und instand setzen.

Schulabschluss: rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Handwerksbetriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss bzw. Hauptschulabschluss ein. 

Berufstyp: anerkannter Ausbildungsberuf

 

Ausbildungsart: duale Ausbildung in der Industrie und im Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

Ausbildungsdauer: jeweils 3,5 Jahre

Lernorte: Ausbildungsbetrieb und Berufsschule (duale Ausbildung)

Der Unterricht erfolgt als Blockunterricht. Es findet sowohl Theorie, als auch Praxisunterricht statt.

Teil 1 der Gesellenprüfung findet vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Teil 2 der Gesellenprüfung findet nach 3,5 Jahren (November) statt.

Anmeldeformular

Links

Infos Coronavirus

Aktuelle Informationen zur Vorgehensweise finden Sie unter "Aktuelles"

 

Neue Telefonnummern!

 

Ab dem 1. März 2020 erreichen Sie uns wie folgt:

 

    Neue Telefon-Nr.: +49 (0)7851 – 9487 5600

    Neue Fax-Nr: +49 (0)7851 – 9487 5621+5622