Internationale Wochen an den BSK

 22.03.2024

„Im Schuljahr 2023/2024 konnten rund 200 Mobilitäten ermöglicht werden. Eine Mobilität bedeutet, dass Lernende, Bildungspersonal oder sonst der Schule nahestehende Personen wie zum Beispiel Ausbilder in ein anderes Land entsendet oder aus einem anderen Land aufgenommen werden, um am Unterricht teilzunehmen, ein Praktikum zu machen oder selbst zu unterrichten“, erklärt Dr. Sabine Schick, an den BSK federführend für die internationalen Kooperationen.

Ziel der internationalen Woche sei die Eröffnung von Perspektiven innerhalb Europas. Teilnehmende sollen Einblick in andere Kulturen erlangen und so eine europäische Identität aufbauen. „Sie sollen durch internationale Erfahrungen auf eine globalisierte Arbeitswelt vorbereitet werden und lernen, natürlich und selbstverständlich in internationalen Situationen zu handeln“, so Schick weiter.

Am Mittwoch waren 22 Schülerinnen und Schüler aus Quimper in der Bretagne zu Gast. Dies waren Auszubildende aus gewerblichen und kaufmännischen Bereichen wie Industriemechaniker und Einzelhändler, aber auch Auszubildende aus dem Hotel und Gastronomiebereich. Gemeinsam mit zwölf Kehler Schülern des Fachbereichs Einzelhandel fanden sie trotz sprachlicher Barrieren gemeinsame Lösungen.

Die Azubi-BacPro Klasse im ersten Ausbildungsjahr hatte hierzu ein Programm mit vorbereitet. Die insgesamt 36 Schüler nahmen mit sechs Gruppen mit je zwei deutschen und vier französischen Teilnehmern an einem kleinen Wettbewerb teil. Es mussten Geschicklichkeitsaufgaben erfüllt und strategische Lösungen in der Gruppe gefunden werden.

Außerdem waren vertretend für das internationale Team von rund 15 Personen Carmen Betz Vigneron und Valérie Elfering von den BSK wie auch Marie-Hélène Rauch aus Montargis in Frankreich und Tarja Haaranen-Fonsell aus Forssa in Finnland mit an Bord. Am Nachmittag wurde das Programm in Freiburg fortgesetzt. Die Gruppe aus Quimper wurde von Véronique Mischke begleitet.

Die BSK sind akkreditierte Erasmus+ Schulen. Dies sowie verschiedene Programme des Staatsministeriums Baden-Württemberg erlauben eine finanzielle Unterstützung der Reisenden und machen internationale Begegnungen möglich. Durch die zweiwöchige Veranstaltung erhoffen sich die BSK weitere Kooperationsmöglichkeiten auch auf trinationaler Ebene, so wie sie es bereits von ihrer Zusammenarbeit mit dem Albeda College in Rotterdam, dem Institut de Vic in Spanien, dem Lycée René Auffray in Paris-Clichy und dem Louise Michel in Narbonne kennen.

Text: Kehler Zeitung, Matthias Rosa

Zentrales Bewerbungsverfahren BewO 2024

Zentraler Aufnahmetag BewO 

am Dienstag, 23.07.2024

12.00 Uhr - SGGS

13.00 Uhr - WG

14.00 Uhr  - BKII

15.00 Uhr - BKI

Wo? - Berufliche Schulen Kehl, Iringheimer Str. 18, 77694 Kehl (Gebäude orange)

in der Aula