Unterrichtsprojekt der SG11

 24.07.2023

Im Rahmen eines mehrwöchigen Unterrichtsprojekts im Schulfach Pädagogik & Psychologie arbeitete die Eingangsklasse des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums mit der Außenklasse der Astrid-Lindgren Schule, dem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung in Hesselhurst, zusammen.

Einige Schüler*innen des SGs arbeiteten zwei Stunden pro Woche in Tandems mit den Schüler*innen des SBBZ zusammen und erstellen Bilder oder Skulpturen zu einem vorgegebenen Thema. Mit diesen Werken nahmen die Künstlerteams am Europäischen Wettbewerb teil. An diesem Kreativwettbewerb nehmen jährlich über 70.000 Schülerinnen und Schüler deutschlandweit teil. Carolin Kruß und ihre Teampartnerin Dana aus der Außenklasse konnten einen Ortspreis gewinnen und durften nicht nur an der Preisverleihung im Europa Park teilnehmen, sondern auch den ganzen Tag im Freizeitpark verbringen. Herzlichen Glückwunsch!

Profitieren konnten auch die anderen Schüler*innen der SG-Klasse, die während des Unterrichtsprojekts selbständig wissenschaftliche Studien zum Thema Inklusion durchführten. Von der Entwicklung einer Fragstellung über das Erstellen eines Forschungsdesigns bis hin zur Auswertung und Interpretation der erhobenen Daten wurden die Forschungsprojekte in kleinen Teams durchgeführt und die Ergebnisse schließlich präsentiert. Für die gesamte Projektlaufzeit standen den Schüler*innen Ipads zur Verfügung, um Materialien digital abzurufen, zu speichern oder Daten auszuwerten.

Durch das Projekt haben die Schüler*innen entweder in der praktischen Arbeit oder aber durch ihre empirische Forschung erfahren, wie Inklusion gelebt werden kann und welche Chancen sich für jeden Einzelnen ergeben, wenn alle mitmachen dürfen.

Infos zum heutigen Gewaltvorfall

Heute ist es an unserer Schule nach einem Gewaltvorfall zu einem großen Polizeieinsatz gekommen.

Aufgrund der an unserer Schule vorliegenden Handlungspläne konnten wir sofort die erforderlichen Schritte einleiten. Die Polizei durchsuchte das Gebäude sowie Liegenschaft nach der verdächtigen Person.

Nachdem der Tatverdächtige ermittelt und festgenommen wurde, gab die Polizei Entwarnung. Der Unterricht wurde im Anschluss daran für diesen Tag beendet.

Die Polizei setzt ihre Ermittlungsarbeit fort.

Es ist für uns selbstverständlich, Sie über diesen Vorfall zu informieren. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft haben die Möglichkeit, das Erlebte in einem professionellen Rahmen zu bearbeiten.

Hierfür stehen wir mit allen wichtigen Stellen in Kontakt.

Sollten Sie das Bedürfnis nach Austausch haben, sprechen Sie bitte die Schulsozialarbeitenden, Beratungslehrkräfte oder die Schulleitung an.

Gewalttaten und Bedrohungen werden seitens der Schulleitung und der Polizei sehr ernst genommen und führen zwangsläufig zu Ermittlungen durch die Polizei. 

Unser Ziel ist, dass unsere Schule für alle Beteiligten weiterhin ein guter, sicherer Ort des Lebens und Lernens ist.

Der Unterricht beginnt am 06.06.2024 um 8:30 Uhr.

 

Die Schulsozialarbeit an den Beruflichen Schulen Kehl informiert: Pausenhofaktion von Aufschrei! e.V. - Ortenauer Verein gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Erwachsenen -

Pausenhofaktion findet am 11.06.2024

Aufschrei e.V. wird an diesem Tag in Form einer Pausenhofaktion einen Beratungsstand anbieten

Die Aktion findet an folgenden Standorten statt:

9.15-9.35 Uhr im Hauptgebäude
11.05-11.15 Uhr im Gebäude orange

Herzliche Grüße
León Häusler und Tatjana Jungbauer
Schulsozialarbeit an den Beruflichen SchulenKehl