Aktuelles

Berufliche Schulen Kehl präsentieren sich beim Propeller Club in Straßburg

Erneut waren der Leiter der Beruflichen Schulen Kehl, Peter Cleiß, und Bernd Rother, Verantwortlicher für die grenzüberschreitende Kooperation der Beruflichen Schulen Kehl, zu Gast beim Propeller Club in Straßburg, um die europäische Ausrichtung der Kehler Bildungseinrichtung darzustellen. In diesem Rahmen berichtete Lorenz Schinz, Auszubildender beim Unternehmen DB Schenker in Appenweier, über die positiven Erfahrungen, die er während ihrer Ausbildung in seinem Unternehmen und den Beruflichen Schulen Kehl machen konnte. Lorenz Schinz besucht das Duale Berufskolleg für Logistikassistenten/-innen an der Kehler Schule, das für besonders leistungsstarke Bewerber mit Abitur, Fachhochschulreife oder gleichwertiger Vorbildung offensteht.

Der Propeller Club entstand im Jahr 1922 in den Vereinigten Staaten, um den Austausch zwischen den Verantwortlichen der Unternehmen und Einrichtungen zu gewährleisten, die in Hafenstädten mit der maritimen Industrie befasst waren. In Frankreich gibt es zwischenzeitlich in sämtlichen größeren See- und Binnenhafenstädten wie Cherbourg, Concarneau, Dunkerque, Fort-de-France, Le Havre, Lorient, Lyon, La Rochelle, Marseille, Monaco, Nantes, Paris, Pointe-à-Pitre, Rouen, Saint-Malo, Sète und Straßburg einen Propeller Club.

Für die Beruflichen Schulen Kehl dient der Kontakt zur Vernetzung und zum Austausch mit französischen Bildungseinrichtungen und Institutionen, die insbesondere in den Bereichen Transport, Logistik und Speditionswesen tätig sind. Die Beruflichen Schulen Kehl sind das Kompetenzzentrum für Speditions- und Logistikberufe, Nahrungsberufe und für die grenzüberschreitende berufliche Bildung im Ortenaukreis.

zurück zur Übersicht