Aktuelles

Kehler Schüler machen Politik

Junge Menschen für die Politik zu begeistern und ihnen aufzuzeigen, dass sie Einfluss auf Entwicklungen nehmen können, ist eine der vielfältigen Aufgaben der Schulen. Die Verbindungslehrer der Beruflichen Schulen Kehl, Veronika Wagner, Volker Hederich und Robin Dresel, haben im Rahmen der Schülermitverantwortung (SMV) Wahlen zum Kehler Jugendgemeinderat organisiert und durchgeführt. Alle Schüler der Kehler Bildungseinrichtung konnten sich unabhängig ihres Wohnortes aufstellen lassen.

 

Fünf BSK-Schülerinnen und -Schüler wurden in den Kehler Jugendgemeinderat gewählt: Mahsun Ongur (85 Stimmen), Jessica König (81 Stimmen), Kira Udri (78 Stimmen), Josef Tosun (71 Stimmen) (alle Klasse WG 12/1 des Wirtschaftsgymnasiums) und Alessandro Morreale (52 Stimmen, 1BK1W1, Berufskolleg). Weitere Kandidatinnen und Kandidaten stehen auf Abruf bereit.

 

Die jungen Jugendgemeinderäte werden mit weiteren Kehler Schülern regelmäßige Sitzungen durchführen. Insgesamt besteht der Jugendgemeinderat aus 24 Mitgliedern und verzeichnet somit die gleiche Anzahl Delegierter wie die amtierenden Kehler Stadträte.

 

Die Verfassung des Jugendgemeinderats legt fest, dass dieses Gremium „bei allen Angelegenheiten, die im Zuständigkeitsbereich der Stadt Kehl liegen und die Jugend betreffen“ mitwirkt. Hierbei stehen insbesondere Bildungs-, Sozial- und Umweltfragen im Vordergrund.

Retour à la page d'accueil