Exkursionen/Events


Den EURO Distrikt entdecken: Les Cafés Sati und Nationalpark Schwarzwald (Ruhestein) - 20.02.2017

Gemeinsam mit unserer Partnerschule "L'Atelier Ecole de la deuxième chance" haben wir um 8:30 Uhr das Café Sati in Straßburg besichtigt. Das Café Sati ist eine der größten regionalen Kaffeeröstereien im Elsass. Der Geschäftsführer Herr Nicolas Schulé stellte uns die Geschichte des Kaffees in einer einstündigen Präsentation vor. Nach dem interessanten und lehrreichen Vortrag folgte die Besichtigung des Betriebs.

Um 10:30 Uhr wurde die zweite Gruppe von unserem Bus an den Beruflichen Schulen Kehl abgeholt. Nach einer Stunde Fahrt durch den Schwarzwald kamen wir am Ruhestein an. Dort wurden wir von dem "Schwarzwald-Pädagogen", Matthias Eberspächer, freundlich empfangen. Nach einer kurzen Vorstellung des Pädagogen begann unsere Wanderung durch den Nationalpark Schwarzwald. Wir lernten die verschiedenen Pfotenabdrücke der Tiere und das Fell eines Rehs kennen. Darüber hinaus zeigte uns Matthias, wie man das Alter eines Baumes bestimmen kann. Nach der Wanderung sind wir gemeinsam in der Ruhestein Schänke Mittagessen gegangen.

Auf der gemeinsamen Rückfahrt Richtung Kehl/Straßburg tauschten wir uns über den ereignisreichen Tag aus. 

Kim, Michelle, David, Leana, Fabian, Nico, Jessica und Assad (1BK2W1)

www.cafesati.com

www.naturparkschwarzwald.de

08.03.2017 - erstellt von Marek Victor Klimczak 


2. Ski- und Snowboardfahrt der Oberstufe 2017 (22.01. - 27.01.2017)

Nach der positiven Reise im letzten Jahr fand die Ski- und Snowboardfahrt der Oberstufe auch im Jahr 2017 wieder statt. Wir fuhren mit einer kleinen aber feinen Gruppe aus verschiedenen Klassen (WG und BK) wieder ins Montafon nach St. Gallenkirch. Es lag etwas weniger Schnee als im letzten Jahr, in dem wir mit viel Neuschnee beschenkt wurden, dafür hat der Wettergott uns in diesem Jahr mit viel Sonnenschein verwöhnt. Vormittags mussten alle Teilnehmer in der Zeit von 9:00 - 12:30 Uhr an der Ausbildung im Ski- bzw. Snowboardfahren teilnehmen. Nach der gemeinsamen Mittagspause durften die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen von mindestens drei Personen das Skigebiet erkunden. Wir haben nicht so viele Bilder aufgenommen wie im letzten Jahr, dafür aber mit verschieden Kameras Videos gedreht. Diese werden hoffentlich noch vor den Sommerferien, abhängig davon wie viel Zeit das Editieren noch in Anspruch nimmt, an dieser Stelle veröffentlicht. 

Frau Braun und ich möchten sich bei allen für diese wirklich schöne gemeinsame Woche bedanken.

Skigebiet: https://www.silvretta-montafon.at 

Unterkunft: http://www.basemontafon.at 

13.03.2017 - erstellt von Marek Victor Klimczak 

 

 


Kreisfinale der Beruflichen Schulen im Fußball 2016

 

Das Kreisfinale des Ortenaukreises (Berufliche Schulen) Wettkampfklasse I männlich fand dieses Jahr am 28.09.2016 in Hausach statt. Außer unser Schule waren noch folgende Schulen vertreten: Kaufmännische Schule Hausach, Gewerblich-Technische Schule Offenburg und die Kaufmännische Schule Offenburg. Wir verloren leider alle drei Spiele und belegten damit am Ende den vierten Platz. 

1. Platz: KS Hausach

2. Platz: GTS Offenburg

3. Platz: KS Offenburg

4. Platz: BS Kehl 

 

21.10.2016 - erstellt von Marek Victor Klimczak 

Kehler Rheinuferlauf 2016

Am Samstag, den 2. Juli 2016 fand zum zweiten Mal der Kehler Rheinuferlauf statt. Insgesamt nahmen an dem Lauf 182 Läuferinnen und Läufer teil, darunter 59 Kinder und Jugendliche. Der Lauf wurde von der Leichtathletikabteilung des Kehler Fußballvereins (KFV) veranstaltet. Das Wirtschaftsgymnasium war vertreten durch Jessica König (WG 12/1), Louis Lettko (WG 12/1) und meine Person.

Wir erreichten in der 5-km-Mixed-Teamwertung den 3. Platz. 

Vielen Dank an Jessica und Louis für die Unterstützung. 

04.07.2016 - erstellt von Marek Victor Klimczak 

Stadtlauf Offenburg 2016

 

Die Beruflichen Schulen Kehl haben auch in diesem Jahr am Stadtlauf in Offenburg teilgenommen. Insgesamt haben wir sieben Staffeln gemeldet, die die Strecke von 3 x 2,5 km bewältigen wollten. Leider konnten zwei Staffeln aufgrund von Verletzungen nicht teilnehmen. Dieses Jahr hatten wir richtig Glück mit dem Wetter; bei herrlichem Sonnenschein meisterten alle Schülerinnen und Schüler die Strecke ohne größere Probleme. In besonderem Maße ist die Staffel "BSK 1" (siehe Ergebnisse) mit Kira, Jessica und Jonathan hervorzuheben. Diese Staffel verpasste mit einer Zeit von 32:31 Minuten ganz knapp den 3. Platz.

Der Fachbereich Sport möchte sich für die großartige Unterstützung bedanken. 

13.05.2016 - erstellt von Marek Victor Klimczak 

Kreisfinale der Mädchen im Futsal (WKI)

Die Beruflichen Schulen Kehl waren am Freitag, den 22.04.2016 zum ersten Mal beim Kreisfinale der Mädchen im Futsal vertreten. Ausgerichtet wurde das Turnier von dem Clara Schumann Gymnasium in Lahr. Nach vielen interessanten Spielen belegten wir am Ende den 7. Platz.

Vielen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung.

26.04.2016 - erstellt von Marek Victor Klimczak

 

 

Ski- und Snowboardfahrt der Lehrer 2016 (29.01. - 31.01.2016)

In diesem Jahr kam wieder eine kleine, aber feine Gruppe von Lehrern plus Familienmitglieder zusammen, die sich auf den weiten Weg nach Tirol machte. Insgesamt waren wir 21 Personen (davon 14 Lehrer/innen). Die erste Gruppe fuhr am Freitagmorgen bereits um 5 Uhr in Kehl los, um einen Tag im Skigebiet Silvretta-Montafon zu verbringen (https://www.silvretta-montafon.at/de).

Die zweite Gruppe machte sich am Freitagmittag auf den Weg Richtung Tirol. Abends kamen wir beim gemeinsamen Abendessen im Hotel Eagles Astoria (www.eagles.at) in Innsbruck-Igls zusammen. Übernachtet wurde dann im Eagles Inn, ehemals Batzenhäusel,  einige Fußminuten entfernt. Der Wettergott war am Samstag auf unserer Seite und wir verbrachten einen traumhaften Skitag im größten Gletscher-Skigebiet Österreichs, am Stubaier Gletscher (http://www.stubaier-gletscher.com).

Am Nachmittag stellten wir uns der Herausforderung des Eisstockschießens auf der Eisbahn in Igls, bevor der Tag beim gemeinsamen Abendessen ausklang. Sonntag war das Wetter leider schlecht; so nutzten einige den Tag, um die Stadt Innsbruck zu besichtigen. Nach einer langen Rückfahrt, mit viel Stau auf der A8, kehrten wir am Sonntagabend nach Kehl zurück. Im nächsten Jahr wollen wir aufgrund der geographischen Nähe in die Schweiz fahren und hoffen darauf, dass viele Kolleginnen und Kollegen mitkommen.

18.02.2016 - erstellt von Marek Victor Klimczak


Ski- und Snowboardfahrt der Oberstufe 2016 (17.01. - 22.01.2016)

Sonntag, 17.01.2016 - Erster Tag 

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr am Wirtschaftsgymnasium der Beruflichen Schulen Kehl eine Ski- und Snowboardfahrt statt. Gleich zum Beginn unserer Reise wurden wir vom Schnee in Kehl überrascht. Der Schnee begleitete uns die ganze Fahrt über bis nach St. Gallenkirch im Montafon (Österreich). Trotz der Kälte machten wir am Bodensee eine kurze Pause und ließen unseren Blick über den See und die Barockkirche Birnau schweifen. Nach ca. fünf Stunden erreichten wir sicher unsere Unterkunft, das BASE-Hotel in St. Gallenkirch (http://www.basemontafon.at/). Nach dem Bezug unserer Zimmer machten wir uns auf den Weg zur Talstation der Valiserabahn, um unser Leihmaterial und die Skipässe abzuholen. Nach dem Abendessen planten wir gemeinsam den nächsten Tag und besprachen dabei die FIS (Fédération Internationale de Ski)- und die generellen Verhaltensregeln auf der Skipiste.


Stephanie Braun und Marek Victor Klimczak 

Montag, 18.01.2016 - Zweiter Tag

Heute war unser erster Ski- und Snowboardtag. Wir standen um 7:25 Uhr auf, so dass wir pünktlich um 7:45 Uhr frühstücken konnten. Nachdem wir gefrühstückt hatten,  zogen wir unsere Schneebekleidunng und unsere Ski- bzw. Snowboardschuhe an. Danach schnappte sich jeder seine Ski oder sein Snowboard und wir begaben uns zum Bus, der uns nach St. Gallenkirch zur Valiserabahn fuhr. Dort fuhren wir mit der Gondel hoch. An der Bergstation angekommen, teilten wir uns in drei Gruppen auf. Die erste Gruppe bestand aus Felix, Julian, Valeria, Felicia und Pablo. Sie fuhren mit Janna und erkundeten das Skigebiet. In der zweiten Gruppe waren Yves und Philipp, welche Unterricht im Snowboardfahren von Herrn Klimczak erhielten. Silke bekam Unterricht im Skifahren von Frau Braun. Dann mussten wir auch schon wieder essen. Nach dem Mittagessen, das wir um 12:30 Uhr zu uns nahmen, durften wir in Dreiergruppen fahren. Um 16:30 Uhr mussten wir jedoch wieder am Hotel sein, weil die letzten Gondeln und Lifte um 16:30 Uhr schließen. Als wir dann um 19 Uhr zu Abend aßen, waren wir alle schon ziemlich müde. Nach dem Essen gingen wir auf unsere Zimmer und unterhielten uns noch. Jedoch waren wir alle sehr kaputt und jeder wollte nur noch schlafen.

Yves und Felix

 

Dienstag, 19.01.2016 - Dritter Tag

Heute trafen wir uns alle wieder zum gemeinsamen Frühstück, danach ging es auch gleich los auf die Piste. Das Wetter war heute nicht ganz so schön, es war bedeckt und mittags nahm der Schneefall zu. Die Snowboarder fuhren wieder mit Herrn Klimczak, die Skifahrer mit Frau Braun und Janna. Leider gab es einen kleinen Unfall und einer der Snowboarder musste mit einem Schneemobil abgeholt und zum Arzt gebracht werden. Zum Glück war die Diagnose nicht ganz so schlimm, denn es war "nur" eine Prellung. So konnte er am nächsten Tag wieder mit uns fahren. Um 12:30 Uhr gab es Mittagessen auf unserer Pistenhütte, heute gab es Frikadellen mit Kartoffelsalat. Nach dem Mittagessen durften wir alle in Kleingruppen fahren. Nachdem wir alle wieder im Hotel angekommen waren, gab es auch schon bald Abendessen. Danach besprachen wir noch den kommenden Tag. Ein paar saßen noch zusammen, der Rest ging schlafen. Trotz wenig Sonnenschein war es wieder ein sehr schöner Tag.

Silke und Julian

Mittwoch, 20.01.2016 - Vierter Tag

Morgens trafen wir uns wie gewohnt zum Frühstück, anschließend ging es zur Gondel und hoch auf die Piste. Dort wurden wir in Gruppen eingeteilt und haben etwas Technik geübt.
Anschließend ging es durch den Tiefschnee ab zum Mittagessen um 12:30 Uhr. Dort gab es das typische österreichische Gericht Kaiserschmarrn. Nach dem Essen hatten wir die freie Wahl, ob wir alleine abfahren oder in einer Gruppe, mit mindestens drei Personen, weiterfahren. Wir trafen uns alle wieder um 19:00 Uhr zum Abendessen; es gab Spaghetti Bolognese. Nach dem Abendessen haben wir eine aufregende Fackelwanderung gemacht, die leider im Nichts endete. Danach sind wir ins Hotel zurückgekehrt. Der Hotelbesitzer meinte, dass die Fackeln 2 1/2 Stunden brennen würden, jedoch waren sie bereits nach 30 Minuten ausgegangen. Außerdem war der Weg, den wir gelaufen sind, voll beleuchtet. Anschließend haben wir uns noch in die Lobby gesetzt und etwas getrunken und sind anschließend alle ins Bett gegangen, um zu schlafen.

Felicia und Valeria

Donnerstag, 21.01.2016 - Fünfter Tag

Um 7:45 Uhr begannen wir den heutigen Tag mit dem Frühstück. Anschließend sind wir mit dem Skibus um 8:20 Uhr zur Valiseragondel, und mit dieser zur Skipiste gefahren. Es war tolles Wetter. Danach haben wir mit Herrn Klimczak und seiner sympathischen Freundin Janna, sowie mit Frau Braun wirksame Übungen gemacht, um unser Ski- und Snowboardfahren zu optimieren. Nach diesen tollen Übungen sind wir verschiedene Pisten (blaue und rote) gefahren, um zu unserem Mittagsziel, dem Alpengasthof Garfrescha zu kommen. Als wir dort um ca. 12.30 Uhr ankamen, mussten wir ungefähr eine halbe Stunde hungrig warten, bis wir unser Essen bekommen haben. Zu Essen gab es Käsespätzle mit grünem Salat. Zu Trinken gab es Skiwasser und Wasser. Um 14:00 Uhr haben wir uns in Gruppen aufgeteilt (ohne Lehrer) von mindestens drei Schülern und hatten den restlichen Nachmittag für uns. Wer keine Lust zum Skifahren hatte, konnte zurück ins Hotel “BASE Montafon“ fahren. Um 16:30 Uhr  mussten alle Schülerinnen und Schüler im  Hotel sein. Um 19:00 Uhr ging es weiter mit dem Abendessen im Hotel. Zu Essen gab es am heutigen Abend zuerst ein Salatbuffet, danach den Hauptgang mit Rinderbraten, Kartoffelbrei und Soße und anschließend als Dessert Kaiserschmarren mit Apfelmus. Es konnte gegessen werden, so viel man wollte!!! Zu trinken gab es wieder Wasser und  Skiwasser. Nach dem Abendessen haben wir den Tag ab 20:15 Uhr mit Après-Ski im Partykeller des Hotels ausklingen lassen.

Pablo und Philipp      

Freitag, 22.01.2016 - Letzter Tag

Nach einer im Vergleich zu den vorherigen Tagen etwas kürzeren Nacht, waren trotzdem alle pünktlich um 7:30 Uhr beim Frühstück. Da wir nach dem Frühstück bereits unsere Zimmer verlassen mussten, nahmen wir erst um 8:50 Uhr den Skibus zur Valiserabahn. Unser Gepäck konnten wir im Partykeller des Hotels unterstellen. Heute stand gemeinsames freies Fahren auf dem Programm. Dabei wollten wir das Skigebiet Grasjoch Richtung Schruns erkunden, da wir die Tage zuvor nur auf der anderen Seite gefahren sind. Mit der Grasjochbahn fuhren wir auf die Zamangsspitze (2386m) und starteten bei traumhaftem Wetter in unseren letzten Tag im Montafon. Zum Essen ging es wieder in den Alpengasthof Garfrescha (www.alpenhotel-garfrescha.com). Gegen 15 Uhr kehrten wir zurück ins Hotel, um im Saunabereich zu duschen, bevor es auf die Rückfahrt Richtung Kehl ging. Gegen 21:30 Uhr erreichten wir erschöpft, aber glücklich Kehl. Frau Braun und ich möchten sich bei allen für diese wirklich schöne gemeinsame Woche bedanken.

Marek Victor Klimczak

26.01.2016 - erstellt von Stephanie Braun und Marek Victor Klimczak


Winterexkursion für Lehrer/innen + Familien 2016

Wohin?             Silvretta Montafon, Innsbruck-Igls, Stubaier Gletscher (Österreich)

Wann?              Freitag, 29.01. – Sonntag, 31.01.2016

Unterkunft?      Hotel Eagles Astoria in Innsbruck-Igls, www.eagles.at 

 

Kosten:             155,00 € pro Erw. (Kinder auf Anfrage) im DZ / 3-Bett-Zimmer zzgl. Anreise und Liftpass

 

Anmeldung bis zum 13.11.2015 per Email an:

Herrn Klimczak (m.klimczak@bs-kehl.de

11.10.2015 - erstellt von Marek Victor Klimczak


Ski- und Snowboardfahrt für die Oberstufe 2016

Wohin?             Montafon-Silvretta, St. Gallenkirch, Österreich

Wann?              Sonntag, 17.01. – Freitag, 22.01.2016

Unterkunft:       BASE Montafon in St. Gallenkirch, www.basemontafon.at

 

Leistungen:

  • Bustransfer, Hinfahrt Sonntagmorgen, Rückfahrt Freitagmorgen
  • 5x Übernachtung mit Vollpension, Lunchpaket an den Skitagen
  • kostenfreie Getränke-Bar mit Wasser, Tee und Skiwasser
  • 5 Tage Skipass Silvretta Montafon 18.01. - 22.01.2016
  • inkl. Fackelwanderung, Singstar und Wii-Abend, Discoabend und Kinoabend
  • Versicherungen: Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Reisegepäck- und Krankenversicherung inkl. Krankenrücktransport

Kosten:             389,00 € pro Person

 

Eventuelle Zusatzleistungen für den Skiverleih:

  • 5 Tage Carvingausrüstung pro Person             43,00 €
  • 5 Tage Snowboardausrüstung pro Person     43,00 €
  • 5 Tage Helmausleihe pro Person                            5,00 €

Anmeldung bis zum 15.11.2015

Ansprechpartner: Herr Klimczak (m.klimczak@bs-kehl.de) und Frau Braun (s.braun@bs-kehl.de)

13.09.2015 - erstellt von Marek Victor Klimczak


Kreisfinale der Beruflichen Schulen im Fußball

Das Kreisfinale der Beruflichen Schulen in der Wettkampfklasse I (Jahrgang 95 und jünger) fand am 13. Oktober 2015 in Hausach statt. Beim diesjährigen Kreisfinale waren folgende Schulen vertreten: Kaufmännische Schule Hausach, Gewerblich-Technische Schule Offenburg, Kaufmännische Schule Offenburg, Berufliche Schulen Kehl.

Unsere Mannschaft spielte in der Konstellation zum ersten Mal zusammen. Es waren Schüler aus den jeweiligen Jahrgangsstufen des Wirtschafts- gymnasiums und des Berufskollegs I vertreten. Der Kader bestand zu einem Teil aus aktiv spielenden Fußballern sowie Spielern aus den Sportarten Judo, Eishockey, Handball, Leichtathletik und Tennis.

Das erste Spiel gegen die starke Mannschaft der Kaufmännischen Schule Offenburg konnten wir lange offen gestalten. Durch ein abgefälschtes Freistoßtor gingen die Offenburger in Führung und spielten anschließend immer besser auf. Am Ende stand es 3:0 für die Kaufmännische Schule OG. Im zweiten Spiel gegen die Gewerblich-Technische Schule OG stand die Abwehr sicher und das Zusammenspiel im Mittelfeld funktionierte wesentlich besser. Am Ende hatten wir eine Riesenchance zur 1:0 Führung, die leider nicht genutzt werden konnte. Das Spiel ging 0:0 unentschieden aus. Im letzten Spiel trafen wir auf die Heimmanschaft aus Hausach, die zuvor beide Spiele souverän gewonnen hatte. Die ersten 10 Minuten spielten wir gut mit, mussten dann aber durch einen Torwartfehler das 1:0 hinnehmen. Kurz darauf fiel das 2:0. Nichtsdestotrotz hielten wir dagegen und erzielten das 2:1. Die Kräfte ließen nach und Hausach zeigte seine ganze Klasse und gewann zum Schluss verdient mit 5:1. Aufgrund des erzielten Tores gegen Hausach belegten wir den insgesamt 3. Platz.

Allen Schülern, die an diesem Tag ihre Schule vertraten, ist ein großes Lob auszusprechen. Die Stimmung im Team war stets positiv und fair. Das gezeigte Verhalten auf und neben dem Platz war vorbildlich.

Ergebnisse:

Kaufmännische Schule Hausach - Gewerblich-Technische Schule Offenburg 2:0

Kaufmännische Schule Offenburg - Berufliche Schulen Kehl 3:0

Kaufmännische Schule Hausach - Kaufmännische Schule Offenburg 2:0

Gewerblich-Technische Schule Offenburg - Berufliche Schulen Kehl 0:0

Gewerblich-Technische Schule Offenburg - Kaufmännische Schule Offenburg 0:5

Berufliche Schulen Kehl - Kaufmännische Schule Hausach 1:5

 1. Platz: Kaufmännische Schule Hausach, 2. Platz: Kaufmännische Schule Offenburg, 3. Platz: Berufliche Schulen Kehl, 4. Platz: Gewerblich-Technische Schule Offenburg

13.10.2015 - erstellt von Marek Victor Klimczak 


MTB-Exkursion in den Schwarzwald (27.07. - 28.07.2015)

 

Zum Ende des Schuljahres 2014/2015 fand die 1. MTB-Exkursion der Oberstufe des Wirtschaftsgymnasiums statt. Insgesamt haben sich 13 Mountainbikerinnen und Mountainbiker der anspruchsvollen Tour in den Schwarzwald gestellt.

Die Tour startete direkt an der Schule und führte uns auf dem Europaradweg über Willstätt, Griesheim und Bühl nach Offenburg. Am Platz der Verfassungsfreunde legten wir die erste Vesperpause ein, um uns vor dem bevorstehenden Anstieg zum Schuckshof in Fessenbach zu stärken. Dort angekommen, ging es weiter über den Hexenstein in Zell-Weierbach zur Wolfsgrube. Wer hier dachte, dass die bisherigen Anstiege steil waren, der irrte. Denn danach begann unsere eigentliche "Tour de Schwarzwald" über den Zeller Brunnen hoch zu Absaloms Grab. Mit vereinten Kräften, jedoch völlig erschöpft, erreichten wir gegen Nachmittag die Rohrweiher Hütte der Bergwacht Offenburg. Die Rohrweiher Hütte ist sehr geräumig und gut ausgestattet, somit stand dem gemeinschaftlichen Kochen und einem entspannten Abendprogramm nichts im Wege. Nach einer erholsamen Nacht, in der unsere Akkus wieder aufgeladen wurden, starteten wir um 10 Uhr in den zweiten Tag.

Unser erstes Ziel war das Hohe Horn, der höchste Punkt unserer Tour mit 546m. Mit den Erfahrungen vom Vortag bewältigten wir den Schlussanstieg zum Hohen Horn fast "spielerisch", da wir gelernt hatten, unsere Kräfte besser einzuteilen. Von dem Aussichtsturm genossen wir die grandiose Aussicht über die Rheinebene, das Kinzigtal und den Schwarzwald. Anschließend machten wir uns auf den Rückweg Richtung Kehl. Alle freuten sich auf die Abfahrt und gingen sie behutsam an, bis auf die Sportlehrer. Bereits am Vortag gab es den ersten "Lehrer-Sturz" und bei der letzten Abfahrt erwiesen sich zwei Kurven als Herausforderung für beide Sportlehrer. Mit leichten Blessuren und einem kleinen Schreck ging es weiter Richtung Offenburg. Über Hohnhurst, Goldscheuer, Marlen fuhren wir am Rhein entlang und erreichten gegen 13 Uhr Kehl, gesund und leicht erschöpft.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Bergwacht Offenburg dafür bedanken, dass wir auf der Rohrweiher Hütte übernachten durften.   

http://www.bergwacht-schwarzwald.de/bergwacht-schwarzwald/de/Home 

Ich möchte mich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich für die super Atmosphäre und die sportliche Leistung bedanken.

29.07.2015 - erstellt von Marek Victor Klimczak 

Tourdaten:

Fahrstrecke: 77 km

Fahrzeit: 5:08 h 

Höhenmeter: 940 hm 

Max. Höhe: 593 m