Aktuelles

Auszeichnungen für Kehler Berufsschüler

In den Räumlichkeiten der Beruflichen Schulen Kehl konnten sich erneut ca. 60 Vertreter der Ausbildungsbetriebe, der Handwerkskammer und der Innung von der Qualität der Ausbildung der Kehler Berufsschule überzeugen.

 

Der ständige Informationsaustausch zwischen den Beruflichen Schulen Kehl und den Betrieben hat Tradition: dies erkennt man auch daran, dass bereits seit dem Juli 1999 regelmäßig Lehrkräfte, Betriebsvertreter und Kammern im Rahmen der Lernortkooperationssitzungen gemeinsam an der Qualität der Ausbildung arbeiten.

 

Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten: Kurt Stephan, Leiter der Abteilung Technik bei den Beruflichen Schulen Kehl, konnte den Anwesenden mitteilen, dass vier Absolventen der Kehler berufsbildenden Einrichtung außerordentlich erfolgreich waren.

 

Julian Zimmermann, Verfahrensmechaniker Stahlumformung von den Hammerwerken Fridingen und Bastian Heinzelmann, Stanz- und Umformmechaniker von der Firma Hago, Küssaberg, erhielten Anfang Dezember dieses Jahres ihre Urkunde als Bundessieger in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf.

 

Des Weiteren gewann Dominik Hundertpfund, Verfahrensmechaniker, als bester technischer Azubi der Fischerwerke in Waldachtal, den Azubipreis 2017. Sein überaus erfolgreicher IHK-Abschluss und das Ergebnis der betrieblichen Beurteilungen brachten dem Auszubildenden diese Auszeichnung ein.

 

Ein weiterer Schüler der Beruflichen Schulen Kehl, Mario Hertweck, Verfahrensmechaniker der BAG BSW Anlagenbau und Ausbildung GmbH Kehl, wurde für seine Leistungen belohnt: er erhielt den IHK-Förderpreis der Firma RMA Pipeline Equipment, Rheinau.

 

Für Kurt Stephan ist dieser Erfolg „die logische Folge der langen vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen den Ausbildungspartnern. Die Qualität der Kooperation zwischen den Betrieben und den Beruflichen Schulen Kehl überträgt sich auf die Auszubildenden mit dem Erfolg, der sich in den Auszeichnungen und Preisen ausdrückt.“

 

Im Laufe der Veranstaltung bedankte sich Kurt Stephan bei der Firma HIWIN in Offenburg, die durch Benjamin Dürr vertreten war, für die Spende eines Koffers mit Ansichtsmaterial: Führungen mit Kugelumlaufspindeln.

 

Die Abteilung Technik der Kehler Schule verfügt über ein umfangreiches Ausbildungsangebot im Bereich der Metallberufe. So lernen hier angehende Feinwerkmechaniker, Industriemechaniker, Teilezurichter, Fachkräfte für Metalltechnik, Stanz- und Umformmechaniker sowie Verfahrensmechaniker für Stahlumformung in enger Zusammenarbeit mit den betrieblichen Partnern.

zurück zur Übersicht